Die MFGL auf Reisen - Vereinsausflug ins Südtirol
Am Wochenende vom 29./30. September 2018 machten sich 29 Teilnehmer auf die Reise ins Südtirol.

Ab ging der Ausflug vom heimischen Modellflugplatz am Samstag um 05.15 Uhr. Nach den Bergpreisen am Flüela- und Ofenpass gab es in Münster den ersten wohlverdienten Kaffeehalt. Weiter ging es durch das Apfeltal Vinschgau Richtung Meran, wo um 10 Uhr ein weiterer Halt angesagt war, diesmal in Partschins nahe Meran, wo in der Stachlburg eine kurze Führung mit anschliessender Weindegustation auf dem Programm stand. Der Burgherr Sigmund Kripp erklärte kurz und amüsant die Geheimnisse seiner Bio-Weine.

Anschliessend ging die Fahrt weiter nach Meran, wo zuerst individuelle Stadtbesichtigung vorgesehen war. Die darauffolgende Führung liess sichh niemand entgehen und wir erfuhren viele hochinteressante Informationen über diese geschichtsträchtige Stadt; unsere Füsse waren am Schluss entsprechend mitgenommen…

Im Anschluss ging die Fahrt im Meier-Bus nach Sterzing/Ratschings, wo wir im Hotel A.Nett nach einer kurzen Zimmerstunde ein vorzügliches 4-Gänge Abendessen genossen. Den Ausklang an der Hotelbar erlebten nur noch eine handvoll Teilnehmer.

Am Sonntag um 9.30 Uhr ging es weiter nach Innsbruck zur Bergisel-Sprungschanze. Ein ehemaliger ÖSV-Adler (er sprang allerdings nie im Weltcup) erklärte uns die Details der Schanze und gab eindrücklich Auskunft über die Anforderungen an einen Skispringer und das Material. Hautnah konnten wir Sprünge des japanischen Teams verfolgen, welches an diesem Tag am Bergisel trainierte – sehr eindrücklich!

Nach dem Mittagessen im Restaurant 1809 gleich neben dem Stadion ging die Fahrt dann wieder Liechtenstein entgegen. Kurz vor dem Flugplatz liess uns Reiseleiter Schischi Daniel Schierscher noch einen kleinen Einblick in die Liechtensteiner Geschichte gewähren. In Nendeln erklärte uns Historiker Klaus Biedermann die Entstehung und Bedeutung des kürzlich freigelegten Ringofens.

Der Abschluss des durch und durch gelungenen Vereinsausflugs fand dann auf dem Flugplatz in Bendern statt.

 
     
     
     
     
     
     
     

 

zum Seiten Anfang