zurück

Sensationelles Schaufliegen in Bendern - Modellflieger und „echte Piloten“ boten Unglaubliches!
Wann: 6. Juni 2010
Wo: Modellflugplatz, Bendern
Autor: Paul Koch

Gestern fand auf dem Modellflugplatz in den Bendern das traditionelle Schaufliegen statt. Unter vielen weiteren Highlights waren die Elektrohelikopterdarbietungen so sensationell, dass mit dem Rotor auf dem Rücken fliegend sogar Kartoffelstauden gemäht wurden.


Die Kinder durften sich auf der Piste versammeln und die
abgeworfenen Bonbons einsammeln

Es hört sich an wie eine masslose Übertreibung. Als ob man mit einem Modellhelikopter so etwas Verrücktes anstellen könnte. Die vielen Hundert Zuschauer des vielleicht besten Schaufliegens der letzten 25 Jahre werden aber mit Sicherheit genau das bezeugen können. Es war einzigartig, phänomenal, unglaublich und einfach genial!

Helikopter mit neuer Perfektion
Was vor allem die beiden Helipiloten Nicolas Stolz und Adrian Zobrist dem Publikum boten, war eine perfekte Technik kombiniert mit einzigartiger Fingerfertigkeit und Reaktionsfähigkeit. Sie flogen nicht einfach mit ihrem Helikopter herum und machten ein paar Rollen und Turns. Nein, sie rissen den Helikopter vorwärts, rückwärts, seitwärts rundherum und zurück hin und her in schnellster Folge. Das Publikum konnte kaum so schnell hinschauen, wie der Heli seine Flugrichtung wieder änderte. Schneller als im Sekundentakt! Und dies nicht etwa in luftiger Höhe, sondern auf 2-3 Meter Höhe und manchmal sogar so tief mit Bodenkontakt! So etwas muss man gesehen haben, ehe man wirklich versteht, was hier angedeutet wird.

Unzählige, hochstehende Highlights
Doch nicht nur die Helipiloten zeigten ihr Können. Viele Modelle waren zum Anschauen schon ein Augenschmaus. Scale Nachbildungen mit Hochglanzlackierungen. Ein Traum. Zum Beispiel der Jet von Raimund Wehrle oder die drei PC-21 Modelle. Brachial riesig war der über 5 Meter breite Pilatus Porter PC-6 von Johann Prajka. Er war wohl der Liebling der zahlreichen Kinder, die die hunderten von Bonbons aufsammeln durften, die er im Vorbeiflug über der Menge abwarf. Weitere Showeinlagen folgten Schlag auf Schlag. Der Gänsehaut Flug mit Musik des 4 Meter grossen Seglers von Bruno Geissmann, die 2,5 Meter grosse Yak 54 von Benjamin Roha, die sich durch in ununterbrochener Drehung durch die Luft schlängelte, die Warbirds, die Fokker Staffel, Ballonstechen mit Styroporschnee um nur einige tolle Nummern zu nennen.


Mit diesem PC-6 wurden die Bonbons abgeworfen. Direkt dahinter
der Pilot und Erbauer, Johann Prajka


Gute Piloten können auch mit einem Rad landen! Vorgeführt
mit dieser Corsair

Manntragende Akrobatik vom Feinsten
Der „echte“ Pilot Dominique Andres ist seit 2003 Mitglied der Schweizerischen Kunstflugnationalmannschaft und zauberte auf dem Modellflugplatz eine Show, die man so schnell nicht wieder vergisst! Wie er scheinbar unter Baumhöhe im letzten Moment sich zwischen denselben durchzwängelte und dann mit perfekten Vierpunktrollen, Rückenflug, Rollen und anderen Manövern mit und ohne Rauch über den Platz fegte war beeindruckend. Die Voraussetzung für diese tolle Veranstaltung setzte der Präsident Günther Matt, indem er es wiederum geschafft hatte, für das wunderschöne Schaufliegen traumhaftes Wetter zu bestellen.