zurück

Stefan Kaiser auf dem Podest
Wann: 26./27. Juli 2008
Wo: Brixen, Italien
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 29 aus 5 Nationen

Am vergangenen Wochenende fand in Brixen (Italien) der 5. Südtiroler F3A Cup statt. 29 Piloten aus 5 Ländern waren beim Wettbewerb zu Gast, darunter auch die beiden Liechtensteiner Stefan Kaiser und Nick Schädler. Stefan Kaiser erreichte wie im letzten Jahr mit dem 3. Rang ein Platz auf dem Podest.

Als grosser Favorit wurde der Italiener Sebastiano Silvestri gehandelt, dessen Rolle er auch gerecht wurde, indem er in allen 3 Durchgängen deutlich die höchste Punktzahl erreichte.


Sebastiano Silvestri, Italien (Sieger, Startnummer 27),
Hannes Schenk, Italien (2. Rang, Startnummer 8),
Stefan Kaiser, Liechtenstein (3. Rang, Startnummer 16)

Bei unterschiedlichen Verhältnissen, am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen wehte ein starker und sehr böiger Wind, war es für die Piloten nicht einfach, die Kunstflugprogramme mit der notwendigen Präzision vorzufliegen. Dennoch verlief der Wettbewerb äusserst spannend. Vor allem auf den Podestplätzen 2 und 3 gab es einen sehr harten Zweikampf zwischen dem Liechtensteiner Stefan Kaiser und dem Einheimischen Hannes Schenk. Am Ende lag der Südtiroler knapp vor dem jungen Liechtensteiner.
Der zweite Liechtensteiner, Nick Schädler, konnte sich gegenüber den letzten Wettbewerben steigern und erreichte mit dem 9. Rang ein ansprechendes Ergebnis.

Der Wettbewerb wurde am Sonntag durch mehrere Pausen unterbrochen, in denen die Piloten mit anderen Modellen den vielen Zuschauern ein abwechslungsreiches Schauflugprogramm vorgeführt wurde. Es zeigte sich, dass mit der Abwechslung zwischen Wettbewerbsflügen und Schauprogramm ein erfolgreicher Mix für die Zuschauer geboten werden konnte.