zurück

Stefan Kaiser auf Rang 4
Wann: 25./26. Juli 2009
Wo: Brixen, Italien
Autor: Stefan Kaiser
Teilnahme: 41 aus 8 Nationen

Am letzten Wochenende am internationalen Wettkampf in Brixen, welcher zum F3A World Cup 2009 gehört, verpasste Nachwuchstalent Stefan Kaiser das Podest nur knapp und behauptete sich auf dem guten vierten Rang unter den 41 angereisten Piloten aus 8 Nationen.

Es wurden 2 Vorrundenprogramme geflogen und die besten 20 Piloten qualifizierten sich für den Finaldurchgang. Der schlechteste Durchgang wurde gestrichen. Unter sehr starken Windverhältnissen begann der Wettkampf am Samstag. Das Flugzeug von einem italienischen Piloten wurde bei der Landung von einer Böe erfasst und stürzte heftig zu Boden, so dass das Flugzeug in zwei Teile zerbrochen ist. Für die Piloten war es sehr anspruchsvoll gegen den starken Wind anzukämpfen und dennoch perfekte Figuren in den Himmel zu malen. Stefan Kaiser gelangen zwei sehr gute Flüge und war zwischenzeitlich auf dem fünften Platz.

Finaldurchgang entscheidet
In der Finalrunde wurde ein wesentlich schwierigeres Programm geflogen und die Windbedingungen waren optimal. Kaiser zeigte einen hervorragenden Flug und erzielte die drittbeste Flugwertung. Dennoch reichte es am Schluss nicht ganz fürs Podest. Es fehlten nur 4 Punkte auf den dritten Podestplatz, welcher der österreichische Nationalpilot Helmut Danksagmüller belegte. Gewonnen wurde der Wettbewerb von Lokalmatador Sebastiano Silvestri.

Rangliste zu downloaden

Auszug aus Rangliste:
1. Sebastiano Silvestri - 2000.0 Punkte
2. Hannes Schenk - 1889.8 Punkte
3. Helmut Danksagmüller - 1875.3.Punkte
4. Stefan Kaiser - 1871.8 Punkte
5. Marc Rubin - 1851.7 Punkte