zurück

Ausführlicher Spezialbericht zur Europameisterschaft in Zamora mit allen Einzelheiten

Roland Matt im Einzel und Team Liechtenstein in der Mannschaftswertung sind Vize-Europameister!
Wann: 1.-8. September 2002
Wo: Zamora, Spanien
Autor: Nick Schädler / Reiner Tauern
Teilnahme: 57 klassierte Piloten, 19 Ländern
 

Nach vier Qualifikationsflügen, die am Mittwoch beendet wurden, wurde die Nationenwertung dieser Europameisterschaften abgeschlossen. Mit dem zweiten Rang hinter dem neuen Europameister Deutschland erzielen die liechtensteinischen Modellflugakrobaten einen weiteren Grosserfolg. Die Piloten Roland Matt, Wolfgang Matt und Nick Schädler konnten somit den erhofften Rang auf dem Podest erreichen.

 
FL-Team holt sich Silber vor Österreich und Schweiz

Seit vergangenem Sonntag messen sich 57 Piloten aus 19 europäischen Ländern an den Titelkämpfen im spanischen Zamora. In den 4 Qualifikationsflügen, welche am Mittwoch zuende gingen, wurde neben der Nationenwertung auch um die Qualifikation für das Halbfinale der besten 20 Piloten festgelegt. Roland Matt auf dem 2. Rang und Wolfgang Matt auf dem 6. Rang nach der Qualifikation fliegen am Freitag um die Teilnahme am Finale der besten 10 Piloten von Samstag. Der dritte Pilot des FL-Teams, Nick Schädler, belegt nach der Qualifikation den 29. Rang.

Die Bewertung der Mannschaften:

1. Deutschland 8379.35
2. Liechtenstein 8263.61
3. Österreich 8109.01
4. Schweiz 8047.15

 

Spannende Ausgangslage

In den vier Qualifikationsdurchgängen gelang es Roland Matt gleich zweimal, die höchste Wertung zu erzielen. Die beiden anderen Durchgänge gingen an den amtierenden Welt- und Europameister Christophe Paysant-Le-Roux aus Frankreich. Diese beiden Piloten belegen nach den ersten vier Flügen auch deutlich die ersten beiden Ränge, verläuft das Halbfinale ohne Probleme, dürfte der EM-Titel unter diesen beiden Piloten ausgeflogen werden.

 

Klare Qualifikation im Halbfinale

Im Halbfinale am Freitag belegte Roland hinter dem amtierenden Europa- und Weltmeister Christophe Paysant-Le-Roux den 2. Platz. Wolfgang konnte seine gute Form bestätigen und belegte den 4. Platz. Somit hatten sich die FL-Piloten klar für das Finale klassifiziert. Diese Resultate zählen für das Finale genauso wenig wie die Resultate der Qualifikationsrunden, die im Vorfeld ausgetragen wurden. Die Jagd nach den Punkten beginnt im Finale also wieder von vorne.


Roland Matt sichert sich seinen dritten Vize-Europameistertitel

 

Spannendes Kopf an Kopf Rennen mit dem amtierenden Europameister

Wie seitens Nick Schädlers live aus Zamora berichtet wurde, lieferte Roland Matt sich im Finale ein spannendes und sehr knappes Rennen mit dem Favoriten Paysant-Le-Roux welcher mit 2000 Punkten als Sieger hervorging. Mit lediglich 8 Punkten weniger, also mit 1992 Punkten holte sich Roland Matt seinen dritten Vize-Europameistertitel. Wolfgang Matt, selber als amtierender Vize-Europameister belegt ebenfalls sehr knapp hinter Marco Benicasa aus Italien den hervorragenden, aber undankbaren 4. Platz.


Wolfgang belegt den hervorragenden 4. Platz

 

Die MFGL gratuliert den FL-Piloten

Zweimal Edelmetal

Nach dem Vize-Europameistertitel in der Mannschaftsbewertung nun auch Silber in der Einzelbewertung. Unsere FL-Piloten dürfen mit der Ausbeute zufrieden sein, umso mehr da die Resultate sehr knapp ausfielen, was auf die hervorragende Form der Mannschaft hinweist.

Ausführlicher Spezialbericht zur Europameisterschaft in Zamora mit allen Einzelheiten

zum Seiten Anfang