Landesmeisterschaften F3A

Die Landesmeisterschaften wurden erstmals im Jahr 1972 durchgeführt. Nicht zu verwundern ist die Tatsache, dass Wolfgang Matt bis 2001 insgesamt 21-mal und sein Sohn Roland Matt bereits 6-mal Landesmeister wurde. Norbert Matt konnte den Titel einmal erreichen.
 

Die Sieger der Landesmeisterschaft 2000 - Kategorie F3A
v.l.n.r. Norbert Matt, Wolfgang Matt, Roland Matt

 

Schweizermeisterschaften

Unsere Wettbewerbspiloten haben an verschiedenen Schweizermeisterschaften teilgenommen. Insgesamt neunmal konnte Wolfgang Matt den Titel entgegennehmen. Sein Sohn Roland Matt wurde ebenfalls bereits viermal Schweizermeister. Norbert Matt belegte zweimal den 3. Rang und viele weitere gute Platzierungen. Gute Platzierungen erreichten auch die Piloten Wieland Meier, Ludwig Matt jun. und Peter Kunkel.

 

Tournament of Champions (TOC), Las Vegas/USA

Das Tournament of Champions fand das erstemal 1974 statt. An diesem speziellen Wettbewerb sind jeweils die 20 bzw. 21 besten Piloten der Welt startberechtigt. Die Organisatoren hatten sich immer schwierigere Programme und Flugfiguren ausgedacht. Mit speziell für diese Veranstaltung konstruierten Modellen war Wolfgang Matt einer der erfolgreichsten Piloten dieser enorm schwierigen Veranstaltung. Mehrmals klassierte er sich auf dem 2. Rang und somit in der absoluten Weltspitze. Auch Roland Matt nahm bereits 2-mal an diesem interessanten Wettbewerb teil. 1997 belegte er als Newcomer den ausgezeichneten 3. Schlussrang und 1998 wurde er guter 6.
Hier finden Sie ausführliche Sonderberichte zu den TOC 2002.


Roland Matt mit seiner TOC-Maschine
 
 

Internationales Freundschaftsfliegen in Bendern/FL

Neben vielen anderen europäischen Wettbewerben, bei denen die Liechtensteiner Piloten in den letzten Jahren regelmässig auf dem Podest erschienen oder den Sieg erreichen konnten, ist das von der MFGL organisierte Internationale Freundschaftsfliegen. In der mehrjährigen Vereinsgeschichte konnte dieser Wettbewerb schon 34-mal durchgeführt werden.

Die grosse Teilnehmerzahl aus Europa und z. T. auch aus Übersee unterstreicht die Beliebtheit dieses Wettbewerbs. Die Liechtensteiner Piloten zählten dabei schon immer zu den Favoriten. Unser Spitzenpilot Wolfgang Matt konnte sich schon 21-mal als Sieger einschreiben, 6-mal belegte er den 2. Rang und einmal den 3. Rang. Sein Sohn Roland Matt gewann diesen internationalen Bewerb bereits 3-mal. Ferner belegte er 2-mal den 2. Rang und einmal den 3. Rang. Sein Bruder Norbert erreichte 2-mal den 2. Rang und viele weitere gute Platzierungen.