zurück

Nick Schädler SM-Fünfter
Wann: 24./25. September 2005
Wo: Bex, Wallis, Schweiz
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 15

Am vergangenen Wochenende fand in Bex (Wallis) die Schweizermeisterschaft im Modell-Motorkunstflug der Klasse F3A statt. Zu diesen Meisterschaften waren 15 Piloten qualifiziert. Zusammen mit dem ersten Wettbewerb vor zwei Wochen in Leibstadt (Aargau) entschied der Wettbewerb in Bex über die Meisterehre und die folgenden Ränge.


Nick Schädler mit seinem Modell

Die beste Ausgangslage nach dem ersten Wettbewerb hatte der amtierende Schweizermeister Patrick Drack, welche er auch nützte. Er gewann auch in Bex und konnte seinen Titel somit erfolgreich verteidigen. Marc Rubin erreichte an beiden Teilwettbewerben jeweils den zweiten Rang und errang im Schlussklassement mit deutlichem Vorsprung auf den Drittplatzierten die Silbermedaille. Den dritten Rang erreichte schlussendlich der Genfer Sylvain Pasini, der von der Abwesenheit des Schweizer Nationalmannschaftspiloten Bernhard Schaden profitierte und seine erste Medaille an einer Schweizermeisterschaft gewann.

Spannend ging es auf den Rängen hinter dem Podest zu und her. Nick Schädler lag bei beiden Wettbewerben nach den Qualifikationsflügen nahe beim Podest, in den Finalflügen verlor er aber jeweils einen Rang. Mit zwei fünften Rängen an beiden Wettbewerben reichte es zum 5. Gesamtrang. Damit verbesserte er sich um einen Rang gegenüber der letzten Schweizermeisterschaft.

Auszug aus der Rangliste:

1.      Patrick Drack, Modellfluggruppe ABB
2.      Marc Rubin, Modellfluggruppe Burgdorf
3.      Sylvain Pasini, Acro Modèle Club Genève
4.      Walter Gähwiler, Modellfluggruppe Worb
5.      Nick Schädler, Modellfluggruppe Liechtenstein
6.      Jean-Claude Spillmann, Modellfluggruppe Reichenburg
7.      Markus Lehmann, Modellfluggruppe Wangen