zurück

Roland Matt feiert Doppelsieg am German Acro Masters
Wann: 18./19. September 2004
Wo: Villingen/Schwenningen
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 50 klassierte Piloten

Über das vergangene Wochenende fand in Villingen/Schwenningen das German Acro Masters der Modellflugakrobaten statt. Roland Matt konnte in zwei Kategorien die letztjährigen Siege verteidigen, in der dritten Kategorie belegte er den zweiten Rang.

Zum dritten Mal ging dieser grosse Wettbewerb dieses Jahr über die Bühne, das besondere daran war auch dieses Jahr, dass nur Grossmodelle mit Spannweiten von etwa 3m bei einem Gewicht von 15 bis 20kg zugelassen waren. Die Motorisierung der Modelle bewegte sich zwischen 100ccm und 200ccm.

Bei hervorragenden Flugbedingungen an allen drei Wettbewerbstagen starteten insgesamt 50 Piloten aus Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz und Liechtenstein zum Wettkampf. Dabei konnte sich jeder Pilot für vier unterschiedlich anspruchsvolle Wettbewerbskategorien anmelden.


Roland Matt errang mit dem Nachbau der VOTEC 322
(Original wird in der Schweiz hergestellt)
drei Pokale am German Acro Masters in Villingen/Schwenningen.

Roland Matt startete in den Kategorien „XL-Pflichtprogramm“, wo bekannte Figurenprogramme geflogen wurden sowie „Unbekannt“, wo verschiedene unbekannte Flugprogramme zu erfüllen waren und „Kür“, wo jeder Pilot Freestyle-Programme zu Musik fliegen mussten.

Mit nur gerade zweiwöchiger Vorbereitungszeit nach der EM, wo kleinere Modelle geflogen wurden, konnte Roland Matt seine Klasse unter Beweis stellen und gewann die Kategorien „XL-Pflichtprogramm“ sowie die „Kür“! In den unbekannten Programmen musste er im letzten Durchgang den Deutschen Bernd Beschorner noch vorbei ziehen lassen, nachdem er zuvor noch geführt hatte. Eine Figur in besagtem Flug wurde von den Punktrichtern mit Null bewertet, somit war der letztjährige Sieg in dieser Kategorie nicht mehr zu verteidigen.

zum Seiten Anfang