zurück
 
44. Internationales Freundschaftsfliegen F3A - Roland Matt mit 10. Sieg in Folge!
Wann: 4./5. Juli 2009
Wo: Bendern/Liechtenstein
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 57 klassierte Piloten aus 14 Nationen

Über das vergangene Wochenende ging auf dem Flugplatz der Modellfluggruppe Liechtenstein in Bendern das 44. Internationale Freundschaftsfliegen um den Pokal der Fürstin I.D. Marie von und zu Liechtenstein über die Bühne. 57 Piloten aus 14 europäischen Ländern waren am Wettbewerb vertreten. Seriensieger Roland Matt gewann den Wettbewerb zum 10. Mal in Folge, gefolgt von seinem Vater Wolfgang Matt und dem Österreicher Gerhard Mayr. Stefan Kaiser mit dem 4. Rang rundete ein hervorragendes Resultat der Liechtensteiner Piloten ab.

Bei sehr guten Bedingungen, flogen alle 57 Piloten zwei Durchgänge. Den dritten Durchgang konnten noch 23 Piloten bestreiten, danach musste der Wettbewerb aus Zeitgründen beendet werden. 23 Piloten flogen somit 3 Durchgänge (davon ein Streichergebnis), für die anderen Piloten kam der bessere der beiden geflogenen Durchgänge in die Schlusswertung.

Unter den kritischen Augen der 8 Punktrichter aus 7 Ländern zeigte sich sehr bald, dass die Favoriten auch dieses Jahr wieder ihrer Rolle gerecht werden sollten. Im ersten Durchgang erzielte Roland Matt die höchste Wertung, im zweiten der Österreicher Gerhard Mayr, wenn auch nur hauchdünn mit einem Punkt Vorsprung. Somit musste der dritte Durchgang über den Sieg entscheiden.

Roland Matt liess im Entscheidungsdurchgang nichts mehr anbrennen und erzielte deutlich die höchste Wertung, somit war der 10. Sieg am Heimwettbewerb unter Dach und Fach. Wolfgang Matt spielte seine Routine voll aus und zeigte solide Flüge, welche schlussendlich mit dem zweiten Rang belohnt wurden.

 

Stefan Kaiser überrascht

Sehr erfreulich war die Leistung von Stefan Kaiser, der von Beginn weg mit den Besten mithalten konnte und schlussendlich das Podium nur knapp verpasste. Gerhard Mayr verteidigte seinen Platz auf dem Podest und musste sich nach dem letztjährigen zweiten Rang diesmal mit dem dritten Rang begnügen.

Der vierte Liechtensteiner Pilot, Nick Schädler, konnte sich gegenüber dem letzten Jahr deutlich steigern und belegte schlussendlich den guten 17. Rang.

 

zum Seiten Anfang

Gesamtrangliste

Rangliste im PDF Format downloaden

Rang Teilnehmer Land D1 D1 % D2 D2 % D3 D3 % MIN TOTAL
1 Matt Roland Liechtenstein 989 999.0 992 1000.0 3'065 1000.0 999.0 2000.0
2 Matt Wolfgang Liechtenstein 974 983.8 979 986.9 2'912 950.1 950.1 1970.7
3 Mayr Gerhard Austria 990 1000.0 956 963.7 2'953 963.5 963.5 1963.7
4 Kaiser Stefan Liechtenstein 970 979.8 971 978.8 2'956 964.4 964.4 1958.6
5 Zeiner Markus Austria 963 972.7 947 954.6 2'863 934.1 934.1 1927.4
6 Rubin Marc Switzerland 956 965.7 930 937.5 2'799 913.2 913.2 1903.2
7 Butusov Sergey Russia 961 971.1 920 927.4 2'735 892.3 892.3 1898.5
8 Drack Patrick Switzerland 943 952.5 938 945.6 2'795 911.9 911.9 1898.1
9 Jund Pirmin Switzerland 940 949.5 930 937.5 2'736 892.7 892.7 1887.0
10 Heindel Alex Germany 909 918.2 922 929.4 2'722 888.1 888.1 1847.6
11 Marquet Philippe Belgium 913 922.2 917 924.4 2'698 880.3 880.3 1846.6
12 Schweizer Ralph Austria 910 919.2 919 926.4 2'710 884.2 884.2 1845.6
13 Schenk Hannes Italy 904 913.1 919 926.4 2'760 900.5 900.5 1839.5
14 Schaden Bernhard Switzerland 905 914.1 916 923.4 2'655 866.2 866.2 1837.5
15 Ghizzi Cristian Italy 924 933.3 896 903.2 2'660 867.9 867.9 1836.6
16 Hrach Michal Czech Republic 922 931.3 883 890.1 2'724 888.7 888.7 1821.4
17 Schädler Nick Liechtenstein 889 898.0 915 922.4 2'665 869.5 869.5 1820.4
18 Mazzucchelli Marco Italy 895 904.0 908 915.3 2'713 885.2 885.2 1819.4
19 Holzapfel Peter Germany 888 897.0 915 922.4 2'629 857.7 857.7 1819.3
20 Bresci Andrea Italy 894 903.0 908 915.3 2'619 854.5 854.5 1818.4
21 Zamboni Michele Italy 896 905.1 903 910.3 2'595 846.7 846.7 1815.3
22 Schumacher Reto Switzerland 885 893.9 910 917.3 2'695 879.3 879.3 1811.3
23 Vavala Francesco Italy 851 859.6 901 908.3 2'530 825.3 825.3 1767.9
24 Pokorny Frantisek Czech Republic 899 908.1 885 892.1     892.1 908.1
25 Magnolfi Marco Italy 897 906.1 869 876.0     876.0 906.1
26 Bautz Stefan Germany 886 894.9 892 899.2     894.9 899.2
27 Lenaerts Jozef Belgium 884 892.9 832 838.7     838.7 892.9
28 Selva Massimo San Marino 881 889.9 876 883.1     883.1 889.9
29 Peyer Noldi Switzerland 827 835.4 881 888.1     835.4 888.1
30 Engeler Matthias Switzerland 851 859.6 880 887.1     859.6 887.1
31 Haase Peter Germany 874 882.8 847 853.8     853.8 882.8
32 von Bergen Stefan Switzerland 813 821.2 865 872.0     821.2 872.0
33 Baksa Zsolt Hungary 823 831.3 861 867.9     831.3 867.9
34 Lüthi Martin Switzerland 859 867.7 848 854.8     854.8 867.7
35 Zagitov Dmitry Russia 788 795.6 860 866.9     795.6 866.9
36 Schürmann Alois Switzerland 818 826.3 855 861.9     826.3 861.9
37 Martig Walter Switzerland 745 752.5 853 859.9     752.5 859.9
38 Lenaerts Francois Belgium 849 857.6 850 856.9     856.9 857.6
39 Buckley Brian Ireland 814 821.9 847 853.8     821.9 853.8
40 Walfort Martin Germany 804 812.1 842 848.8     812.1 848.8
41 Lorenz Wolfgang Germany 816 824.2 835 841.7     824.2 841.7
42 Papini Raoul Italy 833 841.4 827 833.7     833.7 841.4
43 Zemp Roland Switzerland 786 793.9 834 840.7     793.9 840.7
44 Lehmann Markus Switzerland 824 832.3 269 271.2     271.2 832.3
45 Kirsch Oliver Switzerland 799 807.1 820 826.6     807.1 826.6
46 Fraccaro Florian Austria 758 765.7 818 824.6     765.7 824.6
47 Vomberg Adam Hungary 814 822.2 803 809.5     809.5 822.2
48 Andres Felix Switzerland 713 720.2 808 814.5     720.2 814.5
49 Taurini Alessandro Italy 722 729.3 806 812.5     729.3 812.5
50 Kistler Hermann Switzerland 784 791.9 796 802.4     791.9 802.4
51 Shilov Igor Russia 704 711.1 794 800.4     711.1 800.4
52 Caduff Georg Switzerland 762 769.4 792 798.4     769.4 798.4
53 Cuomo Giuseppe Italy 751 758.6 786 792.0     758.6 792.0
54 Buckley Conor Ireland 748 755.6 771 777.2     755.6 777.2
55 van meerkerk Ferry Holland 0 0.0 770 776.2     0.0 776.2
56 Silsby Arthur Isle Of Man 767 774.7 747 753.3     753.3 774.7
57 Szepfalvi Tamas Hungary 700 707.1 743 749.0     707.1 749.0

 

zum Seiten Anfang