zurück
 
46. Internationales Freundschaftsfliegen F3A - Stefan Kaiser siegt zum ersten mal am IFF in Liechtenstein
Wann: 2./3. Juli 2011
Wo: Bendern/Liechtenstein
Autor: Rechnungsbüro
Teilnahme: 47 teilnehmenden Piloten aus 12 Nationen

Gestern Abend gab es wie üblich Gelegenheit für ein gemütliches Zusammensein mit einem gutem Essen. Trotz der guten Stimmung zogen sich die Meisten gegen 23:00 Uhr zurück um für den Wettbewerb fit zu sein.
Wie erwartet ist das Wetter auch Heute, Sonntag den 3. Juli 2011 ideal. Die Wettbewerbsleitung hat sich entschieden die besten 36 Piloten einen 3. Durchgang fliegen zu lassen. Nach Plan sollte der Wettbewerb um 15:00 zu Ende sein. Finden Sie weiter unten den Abschlussbericht und die Schlussrangliste.

Die Bedingungen sind nahezu ideal. Es weht eine leichte Biese, die Sonne scheint fast die ganze Zeit, die Temperaturen sind mit 19°C recht angenehm, ab und zu ziehen Wolken (6-10 km/h Ost-Nord-Ost) vorbei und es sind auch schon mal ein paar Tropfen gefallen. Wir können also sehr zufrieden sein.

Leider mussten wir feststellen, dass viele angemeldeten Piloten nicht gekommen sind. Wir mussten die Anmeldung aus organisatorischen Gründen bei 70 Piloten schliessen, was wir logischerweise nicht gerne machen. Umso mehr bedauern wir, dass sich dadurch einige Stammbesucher nicht mehr anmelden konnten, obwohl nun durch die nicht erschienenen Piloten wieder Plätze frei geworden sind.

 

 

Überraschendes Zwischenresultat - Stefan Kaiser momentan an der Spitze - Samstag den 2.7.2011 um ca. 14:00
Roland und Wolfgang Matt, seit Jahren ein Garant für die vordersten Rängen, mussten zum ersten mal die Spitze an Stefan Kaiser abtreten. Stefan Kaiser hat in den letzen Jahren riesige Fortschritte gemacht und eine Wendung im vereinsinternen Wettbewerb musste irgendwann kommen, nun scheint es soweit zu sein. Jetzt muss Stefan nur noch seine Leistung bestätigen und sich gegen andere Spitzenpiloten durchsetzten, die noch nicht geflogen sind. Lassen wir uns überraschen.
Es ist dennoch zu bemerken, dass Roland Matt sich weitgehend aus dem internationalen Spitzenwettbewerb zurückgezogen hat und daher ist sein Resultat, welches mit einem minimalen Training entstanden ist, sicher bemerkenswert.

 

Interessante Wende am Ende des ersten Wettbewerbstags - Samstag den 2.7.2011 um ca. 20:00
Obwohl Stefan Kaiser mit einer ausgezeichneten Leistung gestartet ist, konnte er seine anfängliche Überlegenheit nicht ganz behalten. Der Wettbewerb scheint sich zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen der MFGL-Piloten gemausert zu haben. Im Moment liegt Stefan Kaiser dank einem höheren Streichresultat, zwar immer noch auf Platz 1, aber Roland hat mit seinem zweiten Flug ein Zeichen gesetzt. Auch Wolfgang konnte den anfänglichen Abstand zur Spitze deutlich verringern.

 

Keine neuen Spitzenrangierungen am Ende des 2. Durchgangs - Sonntag den 3.7.2011 um ca. 13:00
Nach dem zweiten Durchgang standen immer noch die selben Piloten auf den ersten Rängen. Zurzeit ist der 3. Durchgang, an welchem die besten 36 Piloten teilnehmen dürfen. voll im Gang. Ghizzi Christian aus Frankreich konnte bis jetzt den 1000er halten und verbesserte sind damit auf den 9. Rang. Die nächste Meldung wird nach Beendigung des 3. Durchgangs erfolgen. Wir dürfen gespannt sein.

Stefan Kaiser setzt sich durch - Sonntag, den 3.7.2011 um 16:00 Uhr
Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen der besten 36 Piloten konnte sich überraschenderweise Stefan Kaiser mit einem ausgezeichneten 3. Flug gegen die Top-Favoriten Wolfgang und Roland Matt durchsetzen. Wir gratulieren ganz herzlich den Siegern des 46. Internationalen Freundschaftsfliegen.

zum Seiten Anfang

Schlussrangliste

Rangliste zum Downloaden

Rang Start-Nr. Teilnehmer Land D1 D1 % D2 D2 % D3 D3 % MIN TOTAL
1 43 Kaiser Stefan Liechtenstein 1'018 1000.0 978 979.0 3'120 1000.0 979.0 2000.0
2 18 Matt Roland Liechtenstein 989 971.5 999 1000.0 2'999 961.2 961.2 1971.5
3 52 Matt Wolfgang Liechtenstein 991 973.5 986 987.0 2'977 954.2 954.2 1960.5
4 5 Mazzucchelli Marco Italy 945 928.3 962 963.0 3'000 961.5 928.3 1924.5
5 27 Rombaut Juan Spain 982 964.6 951 952.0 2'875 921.5 921.5 1916.6
6 6 Schenk Hannes Italy 848 833.0 951 952.0 2'964 950.0 833.0 1902.0
7 63 Schumacher Reto Switzerland 980 962.7 901 901.9 2'909 932.4 901.9 1895.0
8 56 Jund Pirmin Switzerland 971 953.8 916 916.9 2'899 929.3 916.9 1883.1
9 24 Rubin Marc Switzerland 951 934.2 940 940.9 2'922 936.5 934.2 1877.5
10 65 Schaden Bernhard Switzerland 960 943.0 911 911.9 2'822 904.5 904.5 1854.9
11 47 Schweizer Ralph Austria 885 869.4 907 907.9 2'834 908.3 869.4 1816.2
12 40 Schädler Nick Liechtenstein 921 904.7 891 891.9 2'728 874.4 874.4 1796.6
13 48 Rannetshauser Philip Germany 910 893.9 870 870.9 2'772 888.5 870.9 1782.4
14 26 Vavala Francesco Italy 923 906.7 814 814.8 2'692 862.9 814.8 1769.6
15 54 Bautz Stefan Germany 912 895.9 865 865.9 2'597 832.4 832.4 1761.7
16 51 Matti Sandro Switzerland 914 897.8 845 845.5 2'680 859.0 845.5 1756.8
17 38 Brini Matteo Italy 893 877.2 834 834.8 2'695 863.8 834.8 1741.0
18 57 Holzapfel Peter Germany 889 873.3 865 865.9 2'642 846.8 846.8 1739.1
19 23 Spillmann Jean-Claude Switzerland 885 869.4 863 863.9 2'653 850.3 850.3 1733.2
20 69 Ghizzi Cristian Italy 879 863.5 863 863.9 2'680 859.0 859.0 1727.3
21 50 Yeguiayan Jean Michel France 890 874.3 838 838.8 2'571 824.0 824.0 1713.1
22 25 Nenning Adrian Switzerland 915 898.8 798 798.8 2'357 755.4 755.4 1697.6
23 16 Ineichen Reto Switzerland 815 800.6 841 841.8 2'632 843.6 800.6 1685.4
24 64 Schürmann Alois Switzerland 842 827.1 851 851.9 2'518 807.1 807.1 1679.0
25 14 Erdle Markus Germany 841 826.1 847 847.8 2'545 815.7 815.7 1674.0
26 58 Schön Martin Switzerland 856 840.9 818 818.8 2'538 813.5 813.5 1659.7
27 55 Schiffler Bruno Germany 864 848.7 801 801.8 2'390 766.0 766.0 1650.5
28 22 Bosshard Matthias Switzerland 850 835.0 813 813.8 2'425 777.2 777.2 1648.8
29 35 Bellert Dominik Germany 851 836.0 802 802.8 2'536 812.8 802.8 1648.8
30 44 Lorenz Wolfgang Germany 864 848.7 797 797.8 2'479 794.6 794.6 1646.5
31 32 Lenaerts Jozef Belgium 838 823.2 797 797.8 2'551 817.6 797.8 1640.8
32 67 Lenaerts Francois Belgium 871 855.6 775 775.8 2'392 766.7 766.7 1631.4
33 49 Engeler Matthias Switzerland 849 834.0 786 786.8 2'441 782.4 782.4 1620.8
34 7 Buckley Brian Ireland 831 816.3 801 801.8 2'458 787.9 787.9 1618.1
35 46 Buckley Conor Ireland 831 816.3 800 800.8 2'426 777.6 777.6 1617.1
36 28 Gautschi Oliver Switzerland 839 824.2 778 778.8 2'430 778.8 778.8 1603.0
37 20 Andres Felix Switzerland 803 788.8 722 722.7     722.7 788.8
38 39 Zemp Roland Switzerland 799 785.2 765 765.4     765.4 785.2
39 45 Haase Peter Germany 799 784.9 771 771.8     771.8 784.9
40 4 Krawinkel Christian Germany 798 783.9 761 761.8     761.8 783.9
41 29 Hauser Michel Switzerland 776 762.3 723 723.7     723.7 762.3
42 68 van Meerkerk Ferry Netherlands 766 752.5 629 629.6     629.6 752.5
42 10 Shilov Igor Russia 766 752.5 733 733.7     733.7 752.5
44 36 Schneider Gerhard Germany 757 743.6 679 679.7     679.7 743.6
45 11 Kistler Hermann Switzerland 766 752.5 653 653.7     653.7 752.5
46 8 Billhöfer Boris Germany 673 661.1 739 739.7     661.1 739.7
47 15 Silsby Arthur Isle Of Man 742 728.9 327 327.3     327.3 728.9

zum Seiten Anfang