Raimund Wehrle besucht die Jet World Masters in Jämijärvi, Finland - 11.08.2017

Nachfolgend der erste Bericht von Raimund


Links: Das Wettbewerbsgelände in Jämijärvi
Mitte: Raimund Wehrle mit seinem Modell, der F-16 in den Farben des Demo-Teams der RNLAF (Royal Netherlands Air Force) nach dem ersten Trainingsflug
Rechts: WM-Maskottchen Vinka

Ankunft in in Jämijärvi
Ich bin am Mittwoch 09.08.2017 in Jämijärvi angekommen, auch der Kleinlaster mit den Modellen ist inzwischen auf dem Wettbewerbsgelände angekommen und ich konnte meine F-16 unbeschadet aus der Transportkiste entnehmen. Am Abend konnte ich dann noch zu einem feinen Jamin Jättihamprilainen Hamburger ein kühles Bier geniessen und danach staunen, dass es um 23:30 immer noch nicht Dunkel war.  Am Donnerstag haben wir uns dann in der „Modellhalle“ installiert und die Modelle aufgebaut, Zudem wäre Gelegenheit gewesen um die ersten Trainingsflüge zu absolvieren, da aber aufgrund sehr starkem Querwind mit gelegentlichen Regenschauer die Gefahr gross war das Modell zu beschädigen, habe ich auf das Flugtraining verzichtet und ein bisschen die Gegend erkundet.

Erste Trainingsflüge
Heute Freitag war das Wetter nun wesentlich besser und ich konnte in dem uns zugeteilten Trainingsslot zwei Flüge absolvieren. Die Verhältnisse waren auch heute mit kräftigen Querwind sehr anspruchsvoll. Die Flüge konnten aber ohne Probleme beendet werden die Technik funktioniert  und es konnten für den kommenden Wettbewerb wichtige Erkenntnisse gewonnen werden.

Ein Wermutstropfen zu Beginn
Überschattet wurde der Tag leider durch den Totalverlust (Steuerungsausfall) eines Hunter von unserem Teammanager Reto Senn, der damit die Kalibrationsflüge für die Punktrichter machen wollte.

Morgen sind wir dann die erste Mannschaft die das Abschlusstraining um 08:00 beginnen wird.  Am Sonntag folgt dann die Eröffnungsfeier und am Montag geht es dann endlich richtig los.

Bilder

zum Seiten Anfang