Raimund Wehrle besucht die Jet World Masters in Jämijärvi, Finland - 14.08.2017

Die 3 Wertungsflüge sowie die Baubewertung sind nun durch. Leider war Raimund etwas vom Pech verfolgt.


 

Bildergalerie

Bei den ersten beiden Durchgängen war es immer so, dass es an einem Tag starken und böigen Crosswind gab und am nächsten Tag wieder top Bedienungen herrschten. Da die Startreihenfolge in den ersten beiden Durchgängen genau gleich war und die Durchgänge nicht an einem Tag durchgeflogen worden sind, mussten die ersten 2/3 der Piloten mit widrigen Windverhältnissen kämpfen, leider war auch ich davon betroffen. Im dritten Durchgang waren dann endlich auch für mich sehr gute Wetterverhältnisse vorhanden und ich war fest entschlossen, so noch einige Punkte aufzuholen. Aber wie es so ist, kommt es meistens anders als man denkt und so passierte es, dass sich beim Start nach dem Abheben ein Druckluftschlauch von einem Schlauchverbinder löste und das Fahrwerk in halb ausgefahrenen Zustand stehen blieb.

Damit war der Durchgang gelaufen und es galt das Model mit möglichst wenig Schäden auf die Erde zurück zu bringen. Ich habe mich für eine Aussenlandung auf der Wiese entschieden, die F-16 hat trotzdem einige Schäden abgekriegt, welche aber reparierbar sind.

Heute Abend findet beim Abschlussbankett noch die Rangverkündigung statt, den 9. Zwischenrang werde ich wahrscheinlich nicht halten können. Sobald eine Rangliste vorhanden ist, werde ich wieder melden.

Bilder und eine Rangliste folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

 

zum Seiten Anfang