zurück

Liechtensteiner Piloten mit unterschiedlichen Resultaten
Wann: 22. - 24. September 2006
Wo: München, Deutschland
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 124

In München fand am vergangenen Wochenende mit dem Oktoberfestpokal weltweit der grösste Wettbewerb der Modellsegelflieger statt. Unter den 124 Piloten war mit Fidel Frick auch ein Mitglied der Modellfluggruppe Liechtenstein MFGL am Start. Die ganze europäische Elite gab sich an diesem beliebten Anlass ein letztes Stelldichein der Saison 2006.

Unterschiedlichen Witterungsbedingungen, leichter Wind blies immer wieder aus unterschiedlichen Richtungen, und tief hängende Nebeldecken erschwerten den Piloten die Flüge.

Fidel Frick musste schon im ersten Thermikflug einen „Absaufer“ hinnehmen und somit viel zu früh landen. Damit war ein vorderer Rang schon verspielt. In den Speedflügen konnte er gute Zeiten erreichen, die Streckenflüge waren mittelmässig. Schlussendlich platzierte sich der Liechtensteiner auf dem 59. Rang.
Die Plätze auf dem Podest gingen an die Deutschen Martin Herig (1. Rang), Reinhard Liese (2. Rang) und Andreas Herig (3. Rang).