zurück

Erfolgreiches Liechtensteiner Trio
Wann: 21./22. Juli 2007
Wo: Regensburg, Deutschland
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 43

Nach 8-jährigem Unterbruch fand am vergangenen Wochenende in Regensburg der Ratisbona Acro Cup der Motorkunstflugpiloten statt. Zur Neuauflage des ehemaligen Bavariacups traten 43 Piloten aus 7 Ländern zum Wettbewerb an. Alle drei Liechtensteiner Piloten qualifizierten sich für den Final der besten 12 Piloten, Wolfgang Matt erreichte den 3. Rang.

Aufgrund der grossen Teilnehmerzahl wurde das Figurenprogramm gekürzt geflogen, die letzten 4 Figuren des international vorgeschrieben Flugprogramms wurden gestrichen, nur so konnten am Samstag alle Piloten zwei Durchgänge fliegen. Am Sonntag waren nur noch die besten 20 Piloten für den dritten Durchgang zugelassen. Alle drei Liechtensteiner Piloten schafften diese Hürde problemlos, Wolfgang Matt als zweiter, Stefan Kaiser als 7. und Nick Schädler als 10.


Nick und Wolfgang bei der Arbeit

Nach dem 3. Durchgang befanden sich die drei Piloten der Modellfluggruppe Liechtenstein auf den Rängen 3 (Wolfgang Matt), 8 (Nick Schädler), 11 (Stefan Kaiser). Diese Resultate berechtigen alle drei Liechtensteiner, das Finale der besten 12 Piloten zu bestreiten!


Stefan Kaiser vor dem Start

Im Finale mussten die Piloten dann ein anderes, deutlich schwierigeres bekanntes Programm fliegen, welches schlussendlich als einzige Wertung die Ränge 1 bis 12 entschied.

Der Österreicher Gerhard Mayr erzielte im Finale wie auch allen Flügen des Wettbewerbs die höchste Punktzahl und gewann den Wettbewerb vor dem Deutschen Markus Wissinger und Wolfgang Matt. Die Ränge 8 (Nick Schädler) und 12 (Stefan Kaiser) rundeten ein sehr erfolgreiches Wochenende Liechtensteiner Kunstflugpiloten ab.


Die Sieger: Gerhard Mayr (Sieger)
Markus Wissinger (2. Rang)
Wolfgang Matt (3. Rang)

Auszug aus der Rangliste:
1. Gerhard Mayr, Österreich. 1000 Punkte
2. Markus Wissinger, Deutschland, 979 Punkte
3. Wolfgang Matt, Liechtenstein, 967 Punkte
4. Günther Ulsamer, Deutschland, 941 Punkte
5. Markus Zeiner, Österreich, 937 Punkte
6. Frantisek Pokorny, Tschechien, 917 Punkte
7. Bernhard Schaden, Schweiz, 910 Punkte
8. Nick Schädler, Liechtenstein, 902 Punkte
12. Stefan Kaiser, Liechtenstein, 817 Punkte

43 Piloten klassiert.


Sigi Beck aus Liechtenstein im Einsatz als Punkterichter


Wolfgang Matt


Nick Schädler


Stefan Kaiser