zurück

Roland Matt siegt in Regensburg
Wann: 19./20. Juli 2008
Wo: Regensburg, Deutschland
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 48

Über das vergangene  Wochenende fand in Regensburg der 2. Ratisbona Acro Cup der Motorkunstflugpiloten statt. Mit 48 Piloten aus 13 europäischen Ländern war der Wettbewerb sehr gut besetzt. Mit dabei waren auch 4 Piloten der Modellfluggruppe Liechtenstein. Roland Matt konnte sich nach einem spannenden Finale durchsetzen und feierte seinen 2. Saisonsieg.


Die Sieger: Gerhard Mayr, AUT - 2. Rang
Roland Matt, LIE - Sieger
Markus Wissinger, DEU - 3. Rang

Aufgrund der grossen Teilnehmerzahl wurde das Figurenprogramm gekürzt geflogen, die letzten 3 Figuren des international vorgeschrieben Flugprogramms wurden gestrichen, nur so konnten am Samstag alle Piloten zwei Durchgänge fliegen. Am Sonntag waren nur noch die besten 20 Piloten für den dritten Durchgang zugelassen. Roland und Wolfgang Matt sowie Stefan Kaiser schafften diese Hürde und qualifizierten sich ebenfalls für das Finale der besten 12 Piloten.

In den ersten 3 Durchgängen ging es an der Spitze des Klassements sehr knapp zu und her, Roland und Wolfgang Matt, die Österreicher Markus Zeiner und Gerhard Mayr sowie die beiden Deutschen Markus Wissinger und Bernd Beschorner lagen bei 2000 Punkten Maximum nur gerade 50 Punkte auseinander.

Somit musste der Finalflug über den Sieg entscheiden. Mässiger Wind mit Böen erschwerten die Aufgabe zusätzlich. Während Roland Matt seine Klasse bei windigen Verhältnissen einmal mehr unter Beweis stellte, gelangen seinem Vater Wolfgang nicht alle Figuren Wunsch gemäss und liess dementsprechend einige Punkte in der Luft liegen.

Stefan Kaiser liess sich durch die Umstände nicht beeindrucken und zeigte einen starken Finalflug. In der Schlussabrechnung belegte der junge Liechtensteiner den hervorragenden 6. Schlussrang und übertraf Wolfgang Matt um wenige Punkte, der den 7. Schlussrang erzielte.

Die Ränge auf dem Podium gingen schlussendlich an Roland Matt, Gerhard Mayr (AUT, 2. Rang) und Markus Wissinger (DEU, 3. Rang).