zurück
  
Fidel Frick fliegt auf Platz 5
Wann: 21. Februar 2004
Wo: Regensdorf/Schweiz
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: insgesamt 19 Piloten

Am vergangenen Samstag fand in Regensdorf ein weiterer Teilwettbewerb im Rahmen der Schweizer F3J-Winterliga der Modellsegelflugpiloten statt. Unter den 19 angetretenen Piloten befanden sich auch drei Piloten der Modellfluggruppe Liechtenstein (MFGL), Fidel Frick, Robert Cames und Marco Galbier.


Unsere Piloten:
Fidel Frick, Marco Galbier und Robert Cames

Bei sehr wechselhaften Bedingungen, thermische Ablösungen waren nur vereinzelt und sehr kurzfristig vorhanden, wurde in 6 Durchgängen (bei einem Streichergebnis) der Tagessieger ermittelt.


Gruppenbild der Teilnehmer

Während Fidel Frick, Sieger des letzten Teilwettbewerbs im Dezember 2003, von Beginn weg in der Spitzengruppe mitmischte, beschädigte Robert Cames im 4. Durchgang beim Start sein Modell und musste den Wettbewerb aufgeben. Marco Galbier, der zum ersten Mal an einem Wettbewerb der Winterliga teilnahm, schlug sich tapfer und musste die Klasse der arrivierten Piloten zur Kenntnis nehmen.


Fidel in Aktion

In der Schlussrangliste belegten die MFGL-Piloten die Ränge:
Rang 5   - Fidel Frick
Rang 17 - Marco Galbier
Rang 19 - Robert Cames).

Hier die Gesamtrangliste im PDF-Format zum runterladen und der Link zur Schweizer F3J-Seite der mit etlichen Bildern und Informationen zu früheren F3J Wettbewerben.

Hier noch ein paar bildliche Impressionen des Wettbewerbes:


Die Ausrüstung


F3J Technik


Fidel Frick


Robert Cames

 

zum Seiten Anfang