zurück

Wolfgang Matt gewinnt – tolles Liechtensteiner Mannschaftsergebnis
Wann: 21./22. Juni 2008
Wo: Reichenburg, Schwyz
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 22

Über das vergangene Wochenende fand in Reichenburg (Kanton Schwyz) zum 35. Mal das Internationale Freundschaftsfliegen statt. 22 Piloten aus 4 Ländern, darunter auch die drei Piloten der liechtensteinischen Nationalmannschaft, traten am Samstag zum Wettbewerb an.


Die Sieger:
Wolfgang Matt (mitte) gewinnt das 35. International Freundschaftsfliegen in Reichenburg,
gefolgt von Patrick Drack (Schweiz, rechts) und Marc Rubin (Schweiz, links)

Bei besten Flugbedingungen – einzig thermisch bedingte Turbulenzen verursachten den einen oder anderen Wackler am Modell - mussten alle Piloten am Samstag zwei Durchgänge fliegen. Am Sonntag folgte der dritte Durchgang, wobei die schlechteste Punktzahl in der Endwertung gestrichen wurde.

Die Wertungen nach den ersten Flügen zeigten schon deutlich auf, dass Wolfgang Matt nicht zu schlagen war. Er erzielte in den beiden ersten Flügen die Maximalpunktzahl. Die beiden Piloten der schweizerischen Nationalmannschaft, Patrick Drack und Marc Rubin belegten nach dem ersten Tag die Ränge 2 und 3.

Die beiden anderen Piloten der Modellfluggruppe Liechtenstein, Stefan Kaiser und Nick Schädler folgten auf den Rängen 5 und 6. Beim dritten Flug am Sonntag erzielte Wolfgang Matt erneut die höchste Punktzahl, aber auch ohne diese Punkte hatte der Routinier den Sieg auf sicher. Stefan Kaiser und Nick Schädler konnten sich nicht mehr verbessern, beide flogen am Sonntag ihr Streichresultat. Dennoch behielten sie die Ränge 5 und 6.

Dieses Resultat zeigt, dass die Piloten der liechtensteinischen Nationalmannschaft auf gutem Weg sind für die im August in Italien stattfindenden Europameisterschaften.

Auszug aus der Rangliste:
1. Wolfgang Matt, Liechtenstein - 2000 Punkte
2. Patrick Drack, Schweiz - 1958 Punkte
3. Marc Rubin, Schweiz - 1936 Punkte
4. Jean-Claude Spillmann, Schweiz - 1857 Punkte
5. Stefan Kaiser, Liechtenstein - 1856 Punkte
6. Nick Schädler, Liechtenstein - 1853 Punkte
7. Philipp Marquet, Belgien - 1853 Punkte

22. Piloten klassiert
 


Die Liechtensteiner Nationalmannschaft


die Piloten und Helfer bei der Arbeit