zurück

Dritter Rang für Wolfgang Matt
Wann: 7./8./9. Juni 2002
Wo: Romilly/Frankreich
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 46

Am „Tournoi International F3A de Champagne“ in Romilly (Frankreich) von vergangenem Wochenende belegte der Liechtensteiner Pilot hinter dem amtierenden Weltmeister Christophe Paysant Le Roux und dem Italiener Marco Benincasa den hervorragenden 3. Platz.


v.l.n.r.: Marco Benincasa, Christophe Paysant Le Roux, Wolfgang Matt

Bei recht guten Bedingungen starteten am Freitag 46 Piloten aus 9 Ländern, darunter auch die zwei Piloten der Modellfluggruppe Liechtenstein, Wolfgang Matt und Nick Schädler.

Neben dem amtierenden Welt- und Europameister Christophe Paysant Le Roux, dem italienischen Spitzenpiloten Marco Benincasa sowie Bernd Beschorner aus Deutschland war auch Wolfgang Matt zu den Anwärtern auf einen Podiumsplatz zu zählen.

Schon im ersten Durchgang konnte der Weltmeister Le Roux seine Klasse unter Beweis stellen, er erreichte die Maximalpunktzahl, wie auch in den beiden folgenden Flügen. Um die nächsten Ränge ging es bedeutend enger zu und her, Wolfgang Matt und Marco Benincasa lagen auch nach zwei von drei Durchgängen nur durch wenige Punkte getrennt auf den Plätzen zwei und drei, am Ende konnte der Italiener seinen zweiten Rang behaupten. Wolfgang Matt konnte somit einen weiteren Platz auf dem Podium verbuchen!


Wolfgang Matt, Christophe Paysant Le Roux und Marco Benincasa

Dem zweiten liechtensteiner Piloten, Nick Schädler, unterlief bei einem Flug ein Figurenfehler und kam am Ende nicht über den 41. Rang hinaus.

Auszug aus der Rangliste: 
1. Christophe Paysant Le Roux, Frankreich 2000 Punkte
2. Marco Benincasa, Italien 1919 Punkte
3. Wolfgang Matt, Liechtenstein 1898 Punkte
4. Bernd Beschorner, Deutschland 1958 Punkte

41. Nick Schädler, Liechtenstein