zurück

Fidel Frick mit Mittelfeldplatzierung
Wann: 27./28. März 2004
Wo: Salzburg, Österreich
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: insgesamt 49 Piloten

Am vergangenen Wochenende fand in Salzburg der erste Wettbewerb der diesjährigen Eurotour der Modell-Segelflieger statt. Bei äusserst widerlichen Bedingungen meldeten sich 49 Piloten zum Start. Auch für die „alten Hasen“ unter den Teilnehmern war es neu, einen Wettbewerb bei 30cm Neuschnee zu bestreiten. 


Archiv bild unseres Piloten

Fidel Frick, assistert von seinem Vereinskameraden Robert Cames, startete sehr gut in den Wettbewerb, nach dem ersten Tag lag er auf dem 9. Zwischenrang. Am Sonntag musste er in seinen Flügen zwei Patzer hinnehmen, einmal touchierte das Flugzeug bei der Landung seinen Fuss, womit die Landepunkte gestrichen wurden. Bei einem Speedflug erwischte er derart starke Abwinde, dass mit der erreichten Flugzeit die Platzierung nicht verbessert werden konnte. Diese beiden Zwischenfälle kosteten einen möglichen Spitzenplatz, in der Endabrechnung musste er somit mit dem 21. Rang zufrieden sein. Gewonnen wurde der Wettbewerb von Reinhard Liese (D) vor Andreas Böhlen (CH) und Peter Hofmann (A). 


Eine schöne verschneite Landschaft erwartete die Piloten


Selten herrschten solche Bedingungen beim Fliegen


4 Nationen waren vertreten, auch Liechtenstein


Auch der Lawinenhund war bereit....


Die Windenstrecken im tiefen Schnee