zurück

Erfolgreiches Wochenende für Stefan Kaiser trotz technischen Problemen

Wann: 9./10. Juli 2011
Wo: San Marino
Autor: Stefan Kaiser
Teilnahme: 47 Piloten aus 13 Nationen

An der italienischen Meisterschaft, welche am letzten Wochenende in San Marino statt fand, erreichte Stefan Kaiser den hervorragenden zweiten Podestplatz knapp hinter dem Sieger und Lokalmatador Sebastiano Silvestri. Nick Schädler, der zweite liechtensteinische Pilot, klassierte sich auf dem guten 15 Rang in einem Feld von 47 Piloten aus 13 Nationen.

Unter sonnigen Bedingungen wurden am Samstag zwei Vorrundenprogramme geflogen. Die bessere Wertung der beiden Durchgänge war entscheidend für die Qualifikation für den Finaldurchgang der besten 19 Piloten, bei dem das wesentlich schwierigere Programm absolviert werden muss.

Technische Probleme
Aufgrund technischer Probleme musste Stefan Kaiser während des gesamten Wettbewerbes auf sein bevorzugtes Wettbewerbsflugzeug verzichten. Zum Glück verfügen die Spitzenpiloten über zwei ähnliche Modelle, die aber trotz grösstem Bemühen nie genau gleich zu fliegen sind. Stefan Kaiser liess sich aber nicht beirren und zeigte zwei hervorragende Flüge. In beiden Durchgängen erhielt er nur eine knapp geringere Wertung als der Lokalmatador Sebastiano Silvestri.

Streichresultat
Am Sonntag wurde von den besten 19 Piloten das Finalprogramm geflogen. Stefan Kaiser zeigte ein paar Fehler mehr als gewöhnlich und erreichte nur den viertbesten Flug. Dieser Flug wurde in der Endwertung nicht gewertet, da der schlechteste Flug jeweils gestrichen wurde. Dank der beiden Flüge am Samstag erreichte Stefan Kaiser wieder den hervorragenden zweiten Podestplatz hinter Sebastiano Silvestri. Dahinter setzten sich Marco Benincasa und Massimo Selva vor den beiden italienischen Nationalpiloten Marco Mazzucchelli und Hannes Schenk durch.

Rangliste zum downloaden