zurück

Kaiser fliegt mit guten Flügen knapp am Podest vorbei
Wann: 13./14. Juli 2013
Wo: San Marino
Autor: Stefan Kaiser
Teilnehmer: 26 Piloten 10 Nationen

Trotz starker Leistung verpasste Stefan Kaiser am Internationalen Wettkampf in San Marino das Podest und klassierte sich auf dem vierten Rang.

 

 


Das Siegerpodest von San Marino

Am vergangenen Wochenende reisten 26 Piloten aus 10 Nationen nach San Marino, darunter auch der liechtensteinische Modellflugpilot Stefan Kaiser. Geflogen wurden drei Durchgänge, wobei die schlechteste Wertung gestrichen wurde.
 

Gewitter und Hagel
Das Wettkampfsglück stand dieses Mal nicht auf der Seite von Stefan Kaiser. Mit Startnummer Eins eröffnete er den Wettkampf. Er zeigte einen hervorragenden und harmonischen Flug, erhielt aber bloss die viertbeste Flugwertung. Den zweiten Flug konnte Kaiser aufgrund eines heftigen Gewitters mit Hagel erst am Sonntag früh absolvieren. In den weiteren Durchgänge konnte er sich trotz guten Flügen nicht auf einen Podest-Platz verbessern. Gewonnen wurde der Wettkampf von dem Österreicher Gernot Bruckmann, welcher kurz davor ist die Gesamtwertung des World-Cup 2013 zu gewinnen, vor Sebastiano Silvestri (San Marino) und Marco Mazzucchelli (Italien).

Nächste Chance
In drei Wochen möchte sich Stefan Kaiser am Wanderpokalfliegen in Salzburg rehabilitieren und für einen guten Saisonabschluss sorgen.

  
Stefan Kaiser mit seinem Modell "Citrin"

 
Das Wetter meinte es mit den Piloten leider nicht so gut

Auszug aus der Rangliste:

1.  Gernot Bruckmann, Österreich 2000 Punkte
2.  Sebastiano Silvestri, San Marino 1989.97 Punkte
3.  Marco Mazzucchelli, Italien 1973.15 Punkte
4.  Stefan Kaiser, Liechtenstein 1952.06 Punkte
5.  Hannes Schenk, Italien 1919.44 Punkte

Rangliste (PDF)