zurück

Stefan Kaiser auf dem Podest
Wann: 11./12. Juni 2011
Wo: Schärding, Österreich
Autor: Stefan Kaiser
Teilnehmer: 39 Piloten 9 Nationen

Am Samstag, den 11. Juni, und Sonntag, den 12. Juni, fand das 42. Innviertler Wanderpokalfliegen mit 39 Piloten aus 9 Nationen im oberösterreichischen Schärding statt. Der liechtensteinische Modellflugpilot Stefan Kaiser von Gamprin klassierte sich im engen Spitzenkampf auf den dritten Podestplatz.


Stefan Kaiser

 

Es wurden drei Durchgänge geflogen, wobei der schlechteste Flug gestrichen wurde. Trotz Kälte waren die Flugbedingungen optimal und Stefan Kaiser gelang ein sehr guter erster Flug. Er belegte nach dem ersten Durchgang den vierten Rang, wobei die ersten fünf Piloten nur durch wenige Punkte voneinander getrennt waren. Das Wetter verschlechterte sich zusehends und den Piloten wurde alles abverlangt um das vorgegebene Flugprogramm sauber in die Lüfte zu fliegen. Wegen der Dämmerung wurde der Durchgang frühzeitig abgebrochen und Stefan Kaiser musste am Sonntag den zweiten Flug absolvieren.

 

Starke mentale Leistung
Die Fortsetzung des zweiten Durchgangs wurde allerdings aufgrund tiefliegendem Nebel mehrfach verzögert. Nun galt für die Piloten, die Konzentration aufrechtzuerhalten und im richtigen Moment bereit zu sein. Stefan Kaiser konnte dank seiner Erfahrung, die er in den letzten Jahren als Newcomer sammelte, mit der Situation sehr gut umgehen. Routiniert zeigte er einen ruhigen und harmonischen Flug. Lediglich einen Punkt fehlte ihm für die beste Flugbewertung im zweiten Durchgang. Er war nun auf dem dritten Zwischenrang plaziert, hinter den beiden österreichischen Nationalpiloten Gerhard Mayr und Markus Zeiner.

 

Der alles entscheidende dritte Durchgang
Mit dieser engen Ausgangsposition war für den liechtensteinischen Nationalpiloten noch alles möglich. Unter immer wärmer werdende Wetterbedingungen erzielte Stefan Kaiser eine höhere Flugwertung als der zweitplazierte Markus Zeiner. Nun war sogar der Sieg in greifbarer Reichweite, aber alles hing vom erstplazierten Gerhard Mayr ab. Dieser zeigte einen hervorragenden Flug und erhielt eine sehr hohe Bewertung. Dies hatte zur Folge, dass Stefan Kaiser wieder auf den dritten Podestplatz zurückfiel. Er schlug somit Nationalpiloten aus Deutschland, Schweiz, Tschechien, Österreich und San Marino. Es war ein gelungener Start in eine Flugsaison, in welcher die diesjährige Weltmeisterschaft in USA stattfindet.

 

  
Die Sieger in Schärding

Auszug aus der Rangliste:
1.  Gerhard Mayr, , Österreich 2000.00 Punkte
2.  Markus Zeiner, Österreich  1991.07 Punkte
3.  Stefan Kaiser, Liechtenstein 1982.54 Punkte
4.  Günther Ulsamer, Deutschland 1962.78 Punkte
5.  Gernot Bruckmann, Österreich 1957.63 Punkte
6.  Helmut Danksagmüller, Österreich 1929.88 Punkte

Rangliste (pdf)