Beide Liechtensteiner Piloten im Halbfinal!

Gestern Mittwoch ging an der Modellflug-Weltmeisterschaft in Portugal die Qualifikation zu Ende, Stefan Kaiser mit dem 12. und Wolfgang Matt mit dem 18. Rang erreichten somit klar einen Startplatz im Halbfinale der besten 30 Piloten.

Die vier Qualifikationsflüge gelangen den Liechtensteiner Piloten sehr gut, einzig im ersten Durchgang hatte Stefan Kaiser einen Lapsus in einer Figur zu verzeichnen, welchen er aber in den Durchgängen 2 bis 4 wieder wettmachen konnte. Natürlich half auch das Wertungssystem dementsprechend mit, da der schwächste der vier Flüge für die Zwischenrangliste gestrichen wurde. Stefan Kaiser erzielt mit dem 12. Rang nach der Qualifikation ein sehr beachtenswertes Resultat an seiner ersten Weltmeisterschaft.
Routinier Wolfgang Matt zeigte vier regelmässige Flüge, welche auch dementsprechend bewertet wurden, der 18. Rang schaute nach den vier Qualifikationsflügen heraus.
Die Rangliste nach der Qualifikation wird vom mehrmaligen Weltmeister Christophe Paysant Le Roux (Frankreich) vor Tetsuo Onda (Japan) und dem amtierenden Weltmeister Quique Somenzini (USA) angeführt.

 

Halbfinale am Freitag
Nach dem Trainingstag am Donnerstag werden im Halbfinale vom Freitag die 10 Finalisten bestimmt. Im Halbfinale wird zweimal das deutlich schwierigere Finalprogramm geflogen, bevor am Samstag im Finale, neben dem Finalprogramm, zwei verschiedene unbekannte Flugprogramme zu fliegen sind.

zum Seiten Anfang