Berichterstattung des Teams bis 23. Juli 2011 - 23.08.2011


Das Team am Trainingsplatz

Wir sind gestern nach einem Flug von fast 10 Std in Chicago gelandet und sind anschliessend direkt in das ca. 400 km entfernte Muncie, wo die WM vom 24. Juli bis 2. August stattfindet gefahren. Nach einem 24 Std. Tag sind wir im Hotel eingetroffen und haben uns zuerst einmal auf die Ohren gelegt. Am Dienstagmorgen sind wir nach einem Besuch des AMA (Academy of Model Aeronautics) Zentrums und der Besichtigung des WM Geländes, welches sich im wirklich riesigen AMA Gelände befindet. Danach besuchten wir den Trainingsplatz, auf welchem unsere 2 Piloten am Mittwoch beginnen zu trainieren. Erfreulich für uns ist es, dass nur 3 Teams (Kanada, Irland und Liechtenstein) auf diesem Trainingsflugplatz trainieren dürfen und deshalb können Wolfgang und Stefan oft genug trainieren. Folglich ist für eine gute Vorbereitung gesorgt. Der Trainingsplatz liegt ca. 80 km vom Hotel entfernt. In den letzten Tagen sind die Tagestemperaturen über 40°C gestiegen. Diese Hitze ist für uns sehr anstrengend, vor allem für Helfer Robert Kaiser, welcher den Piloten die Programme ansagt und folglich am längsten in der Sonne ausharren muss. Sogar der Yamada vom Irländer Robinson Shane muss nach dem Flug mit einem Ventilator gekühlt werden, was die Elektromotoren nicht nötig haben (siehe Foto)! Wir sind froh, dass wir relativ früh in Amerika angekommen sind, um uns an diese Wetterbedingungen so gut wie möglich zu gewöhnen.
Am Sonntag um 11.00 Uhr ist das offizielle Training auf dem WM-Platz angesetzt. Am Montag in der Früh werden die Modelle abgenommen und am Dienstag bis Freitag finden die 4 Qualifikationsdurchgänge für das Halbfinale statt. Voraussichtlich werden ca. 27 Piloten das Halbfinale bestreiten können.

Nächste Infos folgen nach der Eröffnungsfeier am Dienstag

Viele Grüsse vom Team
Günther Matt (Team Manager)

zum Seiten Anfang