zurück

Zweiter Platz für Wolfgang Matt in Zypern
Wann: 13./14. Mai 2006
Wo: Zypern
Autor: Nick Schädler
Teilnahme: 13

Zum Saisonauftakt fand in Zypern das 4th Open International F3A statt. Insgesamt 13 Piloten aus Zypern, Griechenland, Israel, Österreich, Italien und Liechtenstein nahmen den langen Weg auf die Mittelmeerinsel auf sich. Mit dabei war auch der ehemalige Welt- und Europameister aus Liechtenstein, Wolfgang Matt.


Wolfgang Matt (links, 2. Rang), Sebastiano Silvestri (mitte, Sieger) und Markus Zeiner (rechts, 3. Rang)

Begleitet wurde Wolfgang Matt von einem weiteren Mitglied der Modellfluggruppe Liechtenstein, Sigi Beck, welcher beim Wettbewerb als Punktrichter im Einsatz war.An diesem Wettbewerb wurde zum ersten mal das neue international vorgeschriebene Figurenprogramm geflogen, welches auch an der kommenden Europameisterschaft geflogen wird. Für die Piloten, wie auch für die Punktrichter, erschwerten die sehr windigen Verhältnisse die Aufgabe erheblich.

Während des ganzen Wettbewerbs wechselte die Führung zwischen dem Italiener Sebastiano Silvestri und Wolfgang Matt hin und her, am Ende lag der Italiener nur gerade 28 Punkte vor dem Liechtensteiner. Der dritte Rang ging an den Österreicher Markus Zeiner.

 

Auszug aus der Rangliste:

1. Sebastiano Silvestri, Italien, 3000 Punkte
2. Wolfgang Matt, Liechtenstein, 2972 Punkte
3. Markus Zeiner, Österreich 2858 Punkte