Die dem F3A oder F3B-Team bzw. der Nationalmannschaft angehörenden Piloten werden bei der Teilnahme an internationalen Wettbewerben wie Welt- oder Europameisterschaften vom Verein und vom Landessportverband des Fürstentums Liechtenstein unterstützt und bestreiten die Wettkämpfe im Namen Liechtensteins.

Um dem jeweiligen Team anzugehören muss der Pilot sich durch die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben mit internationaler Beteiligung qualifizieren. Im Jahr 2001 hatte die MFGL zum erstenmal je ein Team für die Sparten F3A und F3B zur Teilnahme einer Weltmeisterschaft aufgestellt.

 

Disziplin F3A - Modellkunstflug

Nationalmannschaft 2003 (Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Polen)
  • Roland Matt, Pilot
  • Wolfgang Matt, Pilot
  • Nick Schädler, Pilot
  • Adolf Keutschegger, Teammanager
  • Raimund Wehrle, Betreuer
  • Sigi Beck, Punkterichter


Das Team 2003 v.l.n.r. Wolfgang Matt, Adolf Keutschegger, Roland Matt,
Raimund Wehrle, Nick Schädler und Sigi Beck

 

Disziplin F3B - Segelflug

Nationalmannschaft 2003 (Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Deutschland)
  • Robert Cames, Pilot
  • Fidel Frick, Pilot
  • Markus Schweizer, Teammanager und Helfer


v.l.n.r. Robert Cames, Markus Schweizer, Fidel Frick